Reittherapie für Menschen mit kognitiver und/oder körperlicher Behinderung

Die Reittherapie begleitet Menschen dabei ihre Eigen- und Fremdwahrnehmung zu stärken und mit den eigenen und fremden Bedürfnissen sensibel umzugehen. Die Förderung des Individuums auf körperlicher, geistiger, seelischer und sozialer Ebene mit Hilfe des Pferdes steht im Vordergrund. Durch den Bewegungsablauf des Pferdes ist die Reittherapie auch für körperlich Beeinträchtigte Menschen förderlich.

Themen, bei denen die Pferde helfen können, reichen von Verhaltensauffäligkeiten, Stottern,  allen Arten von kognitiven Beeinträchtigungen (auch Autismus) bis zu Bewegungsmustern, körperlichen Behinderungen (auch Rollstuhlfahrer) sowie seelischen Haltungen.

Zielgruppe sind Menschen…

  • mit kognitiver Beeinträchtigung
  • mit Autismus
  • mit Trisomie 21
  • mit Körperlichen Beeinträchtigungen
  • mit Verhaltensauffälligkeiten
  • zu Rehabilitation
  • die ihr allgemeines Wohlbefinden stärken möchten

Nach einem ausführlichen Erstgespräch, plane ich jede Einheit ganz individuell abgestimmt auf den Menschen. Dabei orientiere mich nach den Wünschen und Ressourcen die mitgebracht werden und versuche diese zu stärken und auszubauen.  Auch die Einbeziehung anderer Tierarten ist jederzeit möglich, wenn erwünscht.

Kosten:

Eine Einheit (ca. 50 Minuten) kostet 40 Euro.

Je nach Hilfebedarf kann ein weiterer Teamkollege der zu Begleitenden Person  zur Seite stehen und es gegebenenfalls Stützen und/oder mit ihm am Pferd sitzen (zusätzliche Kosten 5€ pro Einheit und zusätzlicher Person).